ZU NORTORF:

Alteingesessene Familien des Kirchspiels NORTORF, Kopien

Alteingesessene Familien des Kirchspiels NORTORF, Abschrift

Veröffentlichungen Georg Reimer zum Kirchspiels NORTORF, nach Herrn Timm, Hamburg

Chroniken des Amts NORTORF

Ahnentafel des Dichters Friedrich Ernst Peters, von Hans Staack, in Rendsburger Heimatkundliches Jahrbuch 1971, S. 141 ff
nach einer Lebensbeschreibung werden die Vorfahren aufgeführt, Eltern und Großeletern ausführlicher als die weiteren.

Namen: Peters(Krogaspe), Lübcke(Langwedel), Stahl(Kellinghusen), Voss(Arpsdorf), Röschmann(Gnutz), Rehder(Gnutz), Voss(Gnutz), Frey(Rethwisch), Dahl(Preetz), Eppendorf(Fargau), Schoel(Stoltenberg), Sell(Melsdorf), Wriedt(Stamp), Knaack(Flemhude), Peters(Flemhude)

Ahnentafel des Dichters Friedrich Ernst Peters, von Hans Staack, in Rendsburger Heimatkundliches Jahrbuch 1973, S. 112 ff, Nachträge

ausgegehnd von der Großmutter Christine Louise Lamp, Kirchspiel Bovenau: Lamp(Wakendorf), Rober(Schornsteinkate), Gosch(Bossee), Drivers(Westensee?), Buck(Bredenbek), Kühl(Bredenbek), Tanck(Bredenbek), Greve(Bredenbek)

Hans Staack, Die Ahnen des Hufners und Landtagsabgeordneten Jürgen Rohwer, zu seinem 70. Todestag; in: Heimatkundliches Jahrbuch für den Kreis Rendsburg, Jahrbuch 1960, 14 Seiten, 7 Generationen, durchaus gängige Familiennamen des Kirchspiels Nortorf, Literaturangaben